Montag, 25.10.2021 - 21:04:34
simon's solutions
Ökologie - gibt's die?

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Dieser - richtige und wichtige - Satz entstammt nicht einer Weissagung der Creek-Indianer, sondern einem Buch "Who is the Chairman of This Meeting?" von Alanis Obomsawin  
Ökologie
   ⇑ top of page ⇑    TOPWas ist Energie?     TOP Energieprobleme ...      TOP Archiv      ⇓ bottom of page ⇓       e-mail   


Ökologie

JPS  2018-06-21 ../00CONTENT/OEKO/01_Oekologie_00


Unsere gesamte Umweltsituation wird heute mit dem Begriff Ökologie ex_url beschrieben, obwohl Ökologie per definitionem nur eine Teildisziplin der Biologie ist, die sich der Erforschung der Beziehungen von Lebewesen (Organismen) untereinander und
zu ihrer unbelebten Umwelt widmet.



Wenn es um Ökologie geht, stehen die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Energiewende, ... u.Ä.m. im populären (und/oder populistischen?) Vordergrund.

Sitting Bull Der weise Satz
We do not inherit the Earth from our Ancestors, we borrow it from our Children.
(Wir erben nicht die Erde von unseren Vorfahren, wir leihen sie von unseren Kindern.),
der dem Häuptling und Medizinmann der Sioux-Indianer zugeschrieben wird, beschreibt wohl am deutlichsten die menschliche Verpflichtung das gegenwärtige und zukünftige Leben zu sichern und vernünftig und ethisch zu handeln.

Dem gegenüber steht aber die Realität der Gier, des Primats des Wirtschaftswachstums, des Machterhalts und -ausbaus, Themen, die bei weitem nicht so populär abgehandelt werden. Politiker aller coleur wollen am wohlgefüllten Futtertrog der Macht bleiben und müssen sich dazu das Wohlwollen des Wahlvolkes erwerben/erhalten. Sie versprechen also "Wohlstand" zu erhalten und zu mehren und befriedigen so die Gier ihrer Klientel. Am Gängelband der "Wirtschaft (Industrie, Handel, Banken, Fremdenverkehr ...) tanzen sie willig um das goldene Kalb des Wirtschaftswachstums, Umwelt? - wurscht!
Lauthals werden neue Umweltschutzgesetze von der EU gefordert und tw. in Kraft gesetzt und durch die Hintertür mit "wirtschaftsfreundlichen" - meist nationalen - Gesetzen konterkariert. Das beste Beispiel dafür ist der - deutsche - "
Abgasskandal Abgasskandal - wikipedia ex_url 
Die Dieselaffären
wurden erst durch die "wirtschaftsfreundliche" Gesetzgebung zur Kontrolle der Emmissionen von KFZ ermöglicht.
Die für Deutschland extrem wichtige, exportorientierte Autoindustrie wurde mit praxisfernen Testmethoden "unterstützt". Die Industrie umging selbst diese - lockeren - Bestimmungen mit Soft- und Hardwaremanipulationen zum Schaden für Umwelt und Konsumenten.
Ob die Aufdecker in den USA wirklich Umweltschutz und nicht vielmehr Diskreditierung der - deutschen - Autoimporte im Sinn hatten, bleibt eine unbeantwortbare Frage.
Baustelle  ... Fortsetzung in Arbeit ...
".


Zum Umweltschutz rufen auch - vorwiegend grüne - Aktivisten und Organisationen auf. Sie fordern eine "Energiewende"- hin zum "Ökostrom" - betreiben aber ein schwer verständliches Verwirrspiel.
Nachhaltige Wasserkraftwerke zerstören die Natur in den Alpen und an Flussläufen. Wind(mühlen)parks z.B. im Weinviertel, tun das nicht??
Ökostrom aus (auch maritimen) Windparks Nordwesteuropas wird im Südosten gebraucht - die zum Transport erforderlichen Freileitungen aber zerstören die Natur und gefährden Anwohner.
Die Anwohner die durch Lärm, Vibrationen und Infraschall ex_url  von Windkraftanlagen gefährdet werden, bleiben unberücksichtigt.

"Ich weiß, das klingt alles sehr kompliziert ..." (© Fred Sinowatz, 1983), ist es aber auch.
Aber die kluge Abwägung, die zielführende
Auseinandersetzung

Auseinandersetzung, Substantiv, feminin [die]

1. eingehende Beschäftigung mit etwas "die politische und ideologische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus"
2a. Diskussion, Debatte, [Streit]gespräch "scharfe, erbitterte Auseinandersetzungen"
2b. [mit Worten ausgetragener] heftiger Streit, Kontroverse "erregte, heftige Auseinandersetzungen zwischen Eheleuten"
2c. (zwischen Völkern) mit militärischen Mitteln ausgetragener Streit, Kampfhandlung "eine militärische, kriegerische Auseinandersetzung"
3. Rechtssprache auf dem Rechtsweg vorgenommene Aufteilung von gemeinschaftlichem Besitz "eine gerichtliche Auseinandersetzung herbeiführen"

muss anscheinend (grün)populistischem Aktionismus Platz machen, sonst könnten Probleme ja objektiv gelöst werden.wink

Die intensivsten Eingriffe in das ökologische System unserer Erde werden durch Bereitstellung von Energie verursacht.

Eine unheimliche Menge von falschen oder zumindest fragwürdigen Meinungen über Energiefragen geistert in der Öffentlichkeit herum.
Meist steckt hinter dem Irrtum kein böser Wille, sondern fehlendes Verständnis z. B. für physikalische Zusammenhänge sowie das unkritische Nachplappern von nicht selbst durchdachten Behauptungen. Teils werden aber auch gezielt Missverständnisse erzeugt, wenn Firmen für ihre Produkte werben oder Lobbyisten die Politik und die Öffentlichkeit zu beeinflussen versuchen.

Im RP-Energie-Lexikon wird unter dem Titel Irrtümer und Propaganda ex_url  für diverse Themengebiete versucht, dies zu korrigieren.


Ein Handy ohne Strom , ein menschlicher Körper ohne Nahrung, ein Auto ohne Kraftstoff .... funktioniert nicht!

Um zu funktionieren - im wesentlichen also "Arbeit zu verrichten" - braucht es Energie! ex_url

JPS 2018-12-18 22:24
../00CONTENT/OEKO/02_Energie_00

Die - oftmals unpräzise - Gegenwartssprache führt zu Verkürzungen und verwaschenen Begriffsinhalten. Um sich dem Thema Energie sinnvoll zu nähern, hier einige einleitende Voraussetzungen:

Die Basis zum Verständis von Energie bilden die
Hauptsätze der Thermodynamik Energieformen und Hauptsätze der Thermodynamik ex_url 
Kurze Zusammenfassung der Hauptsätze
  • Nullter Hauptsatz der Thermodynamik: Einführung der Temperatur als physikalische Grundgröße:
    Stehen zwei Systeme jeweils mit einem dritten im thermodynamischen Gleichgewicht, so stehen sie auch untereinander im Gleichgewicht. Diejenige Zustandsgröße, die bei diesen Systemen übereinstimmt, ist die Temperatur.[23]
  • Erster Hauptsatz der Thermodynamik: Die Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant.
  • Zweiter Hauptsatz der Thermodynamik: Thermische Energie ist nicht in beliebigem Maße in andere Energiearten umwandelbar.
  • Dritter Hauptsatz der Thermodynamik (Nernst-Theorem): Der absolute Nullpunkt der Temperatur ist unerreichbar.
.
Betrachtet man unsere Erde als gschlossenes System (diese Annahmen ist nicht zu 100% richtig, aber trotzdem zulässig), postuliert der erste Hauptsatz:

Die Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant.
Konsequenz: Energie kann nicht erzeugt und aber auch nicht vernichtet werden!
      Daher kann Energie nur umgeformt werden!
Der zweite Haupsatz
Thermische Energie ist nicht in beliebigem Maße in andere Energiearten umwandelbar erklärt:

  • Wärme kann nur zum Teil in andere Energieformen umgewandelt werden.
  • Exergie nennt man den umwandelbaren, Anergie den nicht umwandelbaren Anteil.
  • Abwärme, Reibungsverluste etc. zählen zur nicht nutzbaren Anergie.
Energieformen
Die Kenntnis der verschiedenen Energieformen und deren Umwandlungmöglichkeiten ist Voraussetzung für das Verständnis von Energie.
Die Übersicht ist naturgemäß vollständig, sie zeigt nur die wichtigsten Beispiele.
EnergieformPrimärenergieUmwandlungSekundärenergieEmmissionen
Potentielle EnergieWasser im StauseeSpeicherkraftwerkelektr. StromAbwärme
Kinetische Energiefliessende Gewässser,
Gezeiten
Wind
Laufkraftwerke,
Gezeitenkraftwerke
Windkraftwerke
elektr. StromAbwärme
Thermische Energie Verbrennung fossiler Energieträger Kohle- und Gaskraftwerke elektr. Strom, Wärme, Dampf CO2 NO2 SO2
Verbrennung von Biomasse Biomasseheizkraftwerk elektr. Strom, Wärme, DampfAbwärme, CO2
Erdwärme,
Sonnenwärme
Wärmepumpen
Sonnenkollektoren
elektr. Strom, Wärme, DampfAbwärme
Chemische Energiefossile Energieträger
Kohle, Erdöl, Erdgas
Kohle- und Gaskraftwerke,
Raffinerie
elektr. Strom, Wärme, Dampf
Benzin, Diesel, Kerosin ...

CO2 NO2 SO2
biogene Stoffe, Biomasse
(Klärschlamm, Stallmist, Gülle)
Vergärung in Biogasanlagen
Biogas , Wärme Undichtigkeit der Anlagen!!
Kernenergie Uran, ThoriumKernspaltung, Kernfusion Dampf, elektr. Strom, Wärmeradioaktiver Müll
Strahlungsenergie Sonnenlicht, Sonnenwärme Photovoltaik, Sonnenkollektoren elektr. Strom, Dampf, Wärmekeine

Die e-learning Plattform von Binogi bietet ein ausgezeichnetes Lernvideo Welche Energieformen gibt es ex_url  an, das die Zusammenhänge einfach erklärt.
Auch die Wirkungsgrade (Effizienz) der Energieumwandlungsmethoden und das Hauptproblem Abwärme (Anergie, nicht nutzbare Energie) wird anschaulich behandelt.

Für Kinder entwickelt, für Erwachsene dringend empfohlen! wink


Diese "gewonnenen" Sekundärenergien sind nicht wirklich lebenswichtig!
Sie dienen nur dazu, unser Leben bequemer, vielleicht auch sicherer zu machen.

Wirklich lebenswichtig ist nur die chemische Energie die aus Nahrungsmitteln gewonnen und
im menschlichen Körper "umgeformt" wird!

Die Produktion von Nahrungsmitteln, ihre Verwendung und ihre Vershwendung haben erheblichen negativen Einfluss auf unsere Umwelt, der dem der "Bequemlichkeitsenergien" kaum nachsteht.
Daher wird das Thema "Essen - Verwendung - Verschwendung" auf einer eigenen Seite intern behandelt.



baustelle

Energie kann nicht vernichtet werden! Wo ist da nun ein Problem?

Baustelle  JPS  2018-12-18 22:02
../00CONTENT/OEKO/03_Energieprobleme_00


Wenn im geschlossenen System Erde die Energie konstant ist, dann dürfte es ja keine Energieprobleme geben.
Das tatsächliche Problem ist die Verfügbarkeit von nutzbarer Energie!

Der Weg von der Primärenergie hin zur nutzbaren Energie ist mit einer Reihe von Problemen belastet.

Die Verfügbarkeit von Primärenergie

Fossile Energieträger ex_url  brauchten Jahrtausende für ihre Enstehung und werden nicht unbegrenzt verfügbar bleiben. Ihre Gewinnung und Umformung übt eklatant negative Einflüsse auf unsere Umwelt aus (i.B. Fracking ex_url).
Der Energieaufwand für die Gewinnung, wie auch der Aufwand für Entsorgung, bleibt in den meisten Berechnungen der Energiebilanz
Eine Energiebilanz weist rechnerisch den Verbrauch von Primär- und Endenergie nach.
Sie bildet damit eine Grundlage für die Beurteilung von Produktionsabläufen, Verfahren und Versorgungssystemen. Mit der Energiebilanz wird der Energieverbrauch mengenmäßig dargestellt, so dass der Aufwand beurteilt und Energieverluste ausfindig gemacht werden können. Die Energiebilanz bildet eine Grundlage für den sparsamen Umgang mit Energie.
Die Energiebilanz kennzeichnet bei nachhaltigen Produktionsmethoden den gesamten Aufwand zur Herstellung, zum Betrieb und zur Weiterverwertung (Entsorgung oder Recycling) von Produkten. Dabei wird nicht nur der Energieverbrauch bei der Produktion, z. B. eines Kühlschranks, betrachtet, sondern auch die zur Herstellung und Entsorgung notwendige Energie und Ressourcen (graue Energie).
Quelle: wikipedia
gurr
unberücksichtigt. Auch der meist geringe Wirkungsgrad (Kohlekraftwerke z.B. nur ca. 30%) spricht nicht für die Verarbeitung von fossilen Energieträgern

04

05

09

  down  Ökologie - Artikel, Kommentare, links ... ex_url 

- Europa kompakt   ex_url 
../00CONTENT/OEKO/00_OEKO_Archiv


2018-09-17 Wenn die Natur nicht will, wie es die Planwirtschaftler gern hätten Josef Urschitz - Presse - über Ökostromfördersystem

Hauptsätze der Thermodynamik Energieformen und Hauptsätze der Thermodynamik ex_url 
Kurze Zusammenfassung der Hauptsätze
  • Nullter Hauptsatz der Thermodynamik: Einführung der Temperatur als physikalische Grundgröße:
    Stehen zwei Systeme jeweils mit einem dritten im thermodynamischen Gleichgewicht, so stehen sie auch untereinander im Gleichgewicht. Diejenige Zustandsgröße, die bei diesen Systemen übereinstimmt, ist die Temperatur.[23]
  • Erster Hauptsatz der Thermodynamik: Die Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant.
  • Zweiter Hauptsatz der Thermodynamik: Thermische Energie ist nicht in beliebigem Maße in andere Energiearten umwandelbar.
  • Dritter Hauptsatz der Thermodynamik (Nernst-Theorem): Der absolute Nullpunkt der Temperatur ist unerreichbar.
dies ist ein test für
Energieformen
und ihre Umwandlungsmethoden.
CONTENT


Thermodynamik ex_url 

Energieformen und Hauptsätze der Thermodynamik ex_url 
Leifiphysik.de ex_url 
Video: Welche Energieformen gibt es ex_url 


2018-10-14 Der Klimawandel, das perfekte Problem Judith Hecht - Presse

Kreuzfahrer und Billigflieger Video_DOKU/OEKO
2017-11-09 - Presse Venedigs Scheinlösung für Kreuzfahrtschiffe 
2014-08-08 - Presse Venedig verbietet große Schiffe vor dem Markusplatz
RP-Energie-Lexikon
elektroauto-energiebilanz
e-fakten#umweltfreundlich
Verbrennungsmotor gegen Elektromotor
pumpspeicher diese-riesenbatterie-koennte-kohlekraftwerke-ersetzen

   ../00CONTENT/OEKO/00_OEKO_quellen_00


Vorherige Seite: Big Business Klimawandel TOP Nächste Seite: e-Mobilität
TOP
Ich betone ausdrücklich, dass es sich um unsere persönlichen Meinungen handelt, die wir auf unseren WEB-Seiten vertreten.      - Ing. Dkfm. Peter Simon -
Meint jemand, dass sein © verletzt wurde, bitte ich um  Nachricht, damit die betroffenen Inhalte raschest entfernt werden können.  Kommentare sind willkommen!
© 2004 - 2020     simons solutions   1.12   optimized for 1152x768 - 210785           .     impressum / legal       e-mail - contact   
Sitemap