Montag, 25.10.2021 - 22:15:23
simon's solutions
What's up?
Die Freiheit des Einzelnen endet dort,
wo die Freiheit des Anderen beginnt!
Immanuel Kant (1724-1804)
simon's solutions
   ⇑ top of page ⇑    TOP ... wacht auf!   TOP Hunger   TOP ... verputzen!   TOP Pudel   TOP Junckers EU-Vertändnis   TOP NEWS   TOP Skandal?      ⇓ bottom of page ⇓       e-mail   



Renate Simon Peter SIMON   Willkommen bei simon's solutions!   ../00CONTENT/WhatUp/whats_up_start
Meine Frau Renate und ich haben im Laufe unseres Lebens und unseres 25 - 30 jährigen Berufslebens unsere
Datenbanken des "nutzlosen Wissens", aber auch die des nutzbringenden Wissens,
reichlich gefüllt und wollen interessierten Menschen Zugang zu einem Teil dieses Wissens ermöglichen, mit ihnen Meinungen austauschen, von ihnen zu lernen und ein wenig Spass und Freude zu haben.

Wir haben auch J.W.von Goethe  gelesen und dieser hat vor mehr als 200 Jahren - ohne Facebook, Twitter und den sonstigen nonsense der "sozialen Medien" zu ahnen - geschrieben:
Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird,
und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse.
In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf,
und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

Daher versuchen wir, gegen den "mainstream" zu schwimmen und dem Wahren so nahe als möglich zu kommen.
mehr über uns ...

Wenn wir nicht die Welt verändern, dann werden Andere - ohne uns zu fragen - unsere Welt verändern!   ../00CONTENT/WhatsUp/act_now/act_now


Jane Goodall
(Jane Goodall, 19. Mai 2009 in Wien)

Ich lebe nach dem Grundsatz, dass jeder Mensch etwas verändern kann,
und zwar jederzeit!
Wir entscheiden uns jeden Tag aufs Neue,
welchen Einfluss wir auf unsere Welt ausüben.


Die Österreicher, i.B. wir Wiener zeichnen sich m. E. durch einen besonderen - masochistischen - Fatalismus aus.
"Do kau ma nix mochn, ana alan kaun do nix ändern, ...."
 sind stete Redewendungen wenn - meist am Wirtshaustisch - über die allgemeine Lage diskutiert, besser "g´raunzt", wird.
... und das ist FALSCH!
Glauben wir doch Jane Goodall, dass jeder von uns etwas verändern kann - wenn er denn will!


Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger oder den Folgen von Unterernährung. ../00CONTENT/Ernährung/Hunger/kinder_hunger


Hungersnot
Eigentlich wird es ermordet, weil wir erstmals in der Geschichte der Menschheit keinen objektiven Mangel haben, sondern die Welt in Reichtum überquillt und zwölf Milliarden Erdenbürger problemlos ernähren könnte.
Jean Ziegler ex_url , Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen und unermüdlicher Kämpfer gegen den Hunger auf der Welt, ruft dazu auf, Börsenspekulationen auf Grundnahrungsmittel einzustellen.
Jean Ziegler spricht auch klar über Raubtier-Kapitalismus, kannibalische Weltordnung und das kalte Monster des Neoliberalismus. Schweizer Banken haben Ziegler mit Millionenklagen eingedeckt, als er sie wegen ihrer Hauptgeschäfte - Steuerhinterziehungsgeld, Blutgeld korrupter Eliten in der Dritten Welt, Mafiageld - bloßstellte.
Die Zahl der Todesfälle bei Babys und Kleinkindern ist von 1990 bis 2014 auf 6,6 Millionen fast halbiert worden, in fast der Hälfte aller Todesfälle sei Mangelernährung mitverantwortlich.

Caritas Caritas
Nicken Sie nicht - TUN Sie etwas!

Helfen Sie!

Schenken SIE mit Sinn! ex_url 


verputzen statt verschwenden! ../00CONTENT/OEKO/Food_waste/verputzen_kampagne


Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima startete am Montag, den 12.8.2013 am Rathausplatz im Rahmen eines Pressegespräches die breit angelegte Info-Kampagne zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Wien.
Was ist seither geschehen? NICHTS!
Offenbar war diese wichtige Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung weder für die "umweltschützenden" Grünen, noch für sonstige Gutmenschenorganisationen wichtig genug, um sie auf breiter Front zu unterstützen.

Möglicherweise haben Industrie und Handel dämpfende Einflüsse geltend gemacht, da
das "verputzen" ja einen Umsatzverlust von € 400/Haushalt bedeutet hätte!
Lebensmittelverschwendung



Fundstücke, manche weit entfernt von political correctness wink


Wussten Sie schon ...

JPS 2018-12-16     
../00CONTENT/Funde/Wussten-sie_01
down ... was die Schauspielerin Krista Stadler über Raucher und Hundescheiße zu sagen hatte?

Ich lebe sehr bewusst und rauche dennoch 3 Zigaretten am Tag.
Das ist mein Protest gegen den Fundamentalismus des Nichtrauchens.
Ich behaupte, das die Raucherdiskussion nur aufgeheizt wird, um Bürger gegeneinader aufzubringen.
Das lenkt von vielen anderen Dingen ab.
Rauchen und Hundescheiße sind die größten Probleme unserer Zivilisation,
weil Bürger gegen Bürger steht.

Und Bürger, die gegeneinander sind,
sind NICHT gegen den Bundeskanzler oder den Minister!
Krista Stadler - Freizeitkurier 2011-05-07   
Krista Stadler

down ... warum der Hund, Hund heißt?

Nachdem Gott die Erde und den Himmel, die Blumen und Bäume erschaffen hatte, erschuf er noch alle Tiere, alle Vögel und die Bienen.
Und als seine Arbeit getan war, war nicht eins genau wie das andere.
Dann sagte Gott: Ich werde nun über meine Erde wandeln und jedem Ding einen Namen geben.
Und so überquerte er das Land und das Meer und überall, wohin er ging, folgte ihm bis zur Erschöpfung ein kleines Tier.
Als alles auf der Erde, im Himmel und im Meer benannt war, sagte das kleine Tier:
"Lieber Gott, jetzt ist kein einziger Name für mich übrig geblieben".
Gott lächelte und sagte sanft: "Ich habe dich bis zum Schluss aufgehoben.
Ich drehe meinen eigenen Namen (GOD) von hinten nach vorne und nenne dich DOG, mein Freund."
down ... warum Hunde in Hotels wilkommen sind?

Großartige Antwort eines Hotels auf eine Anfrage einer Familie, ob sie denn mit Hund anreisen dürfte:
"Sehr geehrte Familie!
Noch nie hat in unserem Hause ein Hund angetrunken, andere Gäste beleidigt oder belästigt.
Es hat auch noch kein Hund Toilettenwände beschmiert oder das Becken vollgekotzt.
Auch die Flaschen aus der Minibar wurden noch nie von einem Hund leer gesoffen und mit Wasser aufgefüllt.
Uns ist auch kein Fall von Zechprellerei oder Diebstahl durch einen Hund bekannt!
Ihr Hund ist bei uns herzlich willkommen und wenn er für Sie bürgt, dürfen Sie Ihn gerne begleiten.“
Mit freundlichen Grüßen, die Hotelleitung!

down ... warum Sie die Trinkwasserschüssel in der Gastronomie in Zukunft selbst holen müssen?
Bisher gehörte sie zum guten Service - die Trinkwasserschüssel für den Hund im Restaurant oder Gastgarten.
Schluss damit sagt eine EU-Verordnung, das ist unhygienisch.
Der Lokalbesitzer zahlt € 100.- Strafe wenn Mitarbeiter Hundetrinkwasserschüsseln "servieren" !!
Der Mitarbeiter wird ebenfalls mit € 100.- zur Kasse gebeten!
WAAUU - was für ein Fortschritt -
Danke liebe EU-Bürokraten, da kann MA 22412 noch etwas lernen!

down ... dass Mund-zu-Schnauze-Beatmung ein Hundeleben retten kann?
Ein Hundezüchter in Irland rettete einem acht Wochen alten Welpen mit Mund-zu-Schnauze-Beatmung das Leben.
Der Jack Russell Terrier "Nutty" war in den Gartenteich gefallen.
Durch die Aufregung der Hühner im Hof wurde der Mann auf den Hund aufmerksam.
Kurier 2011-02-17
down ... dass Hunde gar nicht so gerne mit Ihnen mit dem Fahrrad unterwegs sind?
... es sei denn, Sie haben einen Hundeanhänger mit dabei.
Hunde die mitlaufen müssen können sehr rasch überfordert werden - daher ab in den Hänger wenn's zu viel wird!
Ausserdem wollen Hunde lieber schnüffeln als konstant laufen ;-)

Frei mitlaufende Hunde können sich und andere gefährden!
Angehängte Hunde können Sie und Ihr Fahrrad aus dem Gleichgewicht bringen,
wenn sie einen "Feind" oder eine läufige Hündin sehen und auf diese losstürmen wollen.

Also lieber mit dem Hund spazieren gehen, ihn schnüffeln lassen, mit ihm spielen oder arbeiten und dann
mit dem Hundeanhänger von der Hundewiese nach Hause ;-) WAU!
down ... wie die EU ökologische Fussabdrücke gesetzlich vergrößert?

Während in der EU für VERNICHTUNG (!!!) von Rebstöcken Prämien bezahlt werden, steigt der Weinimport aus USA, Australien und Argentinien extrem stark an!
Eine wahrhaft umweltschonende Gesetzgebung - lass' den Wein doch nach Europa fliegen - unser Klima wird's uns danken!!
down ... dass die Volksbildung stark rückläufig ist?
Stark rückläufige Volksbildung bedeutet nicht - wie ein "Neusprech"-Geschulter annehmen würde -
die steigende Verblödung des Volkes (z.B. durch political correctness) -
sondern ist der neusprachlich euphemistische Ausdruck für die rückläufige Zeugungsbereitschaft in den westlichen Industrieländern!

Also nicht mehr lernen, sondern mehr kopulieren!

Neo-Nazi von Amts wegen! In der Falle von Verschwörungstheoretikern und Zahlenmystikern.

JPS 2015-02-16     
../00CONTENT/Funde/_AUF/AUF_ich_nazi

Ein Trio infernal bestehend aus einem Ex-Generalsekretär des ARBÖ, einem Kurierredakteur und dem Sprecher des Netzwerks gegen Rechtsextremismus spannt einen einfältigen Minister vor ihren Karren, weil "Heil Hitler"-Kennzeichen weiterhin nicht verboten sind. Auf der Jagd nach provokanten Ziffernkombinationen auf Wunschkennzeichen verirren sich Behörden und Presse im Dschungel von Numerologie und Verschwörungen.

Während weniger aufmerksame Journalistenkollegen nur lapidare Meldungen brachten Verkehrsminister plant Verbotsliste für Nazi-Codes , mehr dazu bei Google), hat Herr Pachner nach intensiver Recherche alarmierende Vorfälle aus dem August 2014 gefunden, die die Annahme einer Seuchengefahr unterstützen:
Rudolf Hellar, Ex-Generalsekretär des Autofahrerclubs ARBÖ, fühlte sich durch ein Wiener Wunschkennzeichen äußerst provoziert: "Neben dem Länderwappen war die Buchstaben-/Ziffernkombination ,W 88‘ zu lesen – das stellt für mich eine große Provokation dar. Denn mittlerweile weiß fast jeder, dass diese Zahl bei Neonazis als Code für ,Heil Hitler‘ (H ist der achte Buchstabe des Alphabets, Anm.) gilt."
Woher kennt der Herr Hellar den "Nazi-Code"? Insider? "Allgemeinbildung"? Berufsaufgeregter?
Herr Ronald R. bemerkte dazu in einem KURIER-Gespräch sehr treffend:
"Ob sich wer anderer 'Heil Hitler' denkt, ist nicht mein Problem."
Auch soll in Wien ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen &"EHRM8"; unterwegs sein, was mit dem Länderbuchstaben "W" als "Wehrmacht" gelesen werden kann.
Gruselig, wenn man "richtig" lesen kann!
Wir bekommen allmählich Angst vor den "wissenden Lesern"
- uns wurde vom Behöredencomputer das Kennzeichen mit der Zahlenkombination 88 328 zugewiesen!
"Insider", die richtig lesen können, wissen, dass dies als Heil Hitler 3x Blut und Ehre" decodiert werden kann!!
Müssen wir uns jetzt auf eine Einvernahme durch den Verfassungsschutz vorbereiten oder einen Kennzeichentausch beantragen?
Sind wir nun Neo-Nazis von Amts wegen? Müssen wir uns auf Anklagen paranoider "Insider-Leser" einstellen oder dürfen wir uns auf die Devise des englischen Hosenbandordens:
Honi soit qui mal y pense
Beschämt sei, wer schlecht darüber denkt
berufen, da der Sinn im Hirn des Lesers entsteht?

Weil bei der Vergabe von Wunschkennzeichen immer öfter anstößige und vor allem rechtsextreme Ziffern- und Zahlenkombinationen durchrutschen, plante Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) im Dezember 2014 das Kraftfahrzeuggesetz zu novellieren ( Wunschkennzeichen werden entnazifiziert und Verkehrsminister plant Verbotsliste für Nazi-Codes).

P.S.: Wer sich ein Wunschkennzeichen kauft, verhält sich m.E. ohnedies grenzwertig.
Dass NS-konnotierte Abkürzungen auf KFZ-Kennzeichen nichts zu suchen haben ist völlig klar.
Die numerologische bzw. zahlenmystische Spielereien sollten aber dort bleiben, wo sie her kommen -
im Spektrum von Brauchtum, Mystik, Dichtung und Esoterik.
Allerdings wäre ein Kennzeichen "W # SA 88 IQ" zu Unrecht inkriminert, decodierte man "SA" als Stöger Alfred wink



down Die normative Kraft des Faktischen ...
holt die Inhaber der Deutungshoheit lt. Duden: alleinige Befugnis, etwas zu deuten; alleiniges Recht zu interpretieren, wie sich etwas verhält.

lt. Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutungshoheit) ist
Deutungshoheit die konkrete Umsetzung eines Letztbegründungs-Anspruches zu Gunsten dessen,
was ein Träger der Deutungshoheit als Berechtigung und/oder Wahrheit zu erkennen glaubt.


Mit dem Anspruch, nur selbst ein Thema richtig deuten zu können, ist der Versuch verbunden, die
    öffentliche Meinung innerhalb einer Firma, einer weltanschaulichen Organisation,
    innerhalb einer Familien-Sippe oder der Gesellschaft als Ganzes zu beeinflussen
.
Deutungshoheit kann entstehen durch Manipulierung oder Vereinnahmung der kommunikations-ökonomischen Infrastruktur, sei es durch Übernahme einer Medienanstalt durch das Militär oder durch Zensur-Anweisungen einer staatlichen Abteilung. Die Vereinnahmung kann auch durch die Gestaltungshoheit der Befehlskette erfolgen, wie etwa im Militär, innerhalb eines Konzerns, eines Medienbetriebs, einer Arbeitsgruppe oder einer politischen oder weltanschaulichen Sekte.

Deutungshoheit kann auch durch Unterschlagung plausibler, jedoch missliebiger Argumente erfolgen.
, die Erfinder des mainstream, die Gutmenschen Als Gutmenschen bezeichne ich jene Gruppierungen von Leuten, die sich - durch nichts und niemanden legitimiert - anmaßen,
Inhaber der Deutungshoheit zu sein und daher anderen Menschen vorschreiben, wie sie sich zu verhalten haben
- meist ohne es selbst vorzuleben.
und die Gesinnungsethiker Gesinnungsethiker nannte Max Weber in einem Vortrag 1919 denjenigen, der bestimmte Handlungen kontextunabhängig als moralisch oder unmoralisch qualifiziert, also ohne Rücksicht auf die Folgen bestimmter Handlungen oder Unterlassungen das tut, was er für das sittlich Gebotene hält.
Als Verantwortungsethiker bezeichnete er denjenigen, der bei seinem Handeln die Gesamtheit der Folgen seines Handelns bedenkt und der die Bewertung dieser Folgen zum Maßstab seiner Entscheidung macht.
Die Grundentscheidung für eine dieser beiden Einstellungen könne man, so meinte er, nicht noch einmal rechtfertigen.
Denn wenn man dem Verantwortungsethiker die schmutzigen Hände vorwirft, die er sich macht, so wird er antworten: diese nehme er eben in Kauf, um größere Übel zu vermeiden. Er finde das besser, als ohne Rücksicht auf die Folgen für andere nur darauf bedacht zu sein, die eigene weiße Weste nicht zu beschmutzen.
Wenn man umgekehrt dem Gesinnungsethiker die verhängnisvollen Folgen seines moralischen Rigorismus vor Augen führt, so wird seine Antwort lauten: er habe eben gerade nicht diese Folgen, sondern nur seine Handlungsweise zu verantworten. Wenn alle Menschen dies täten, wären vermutlich auch die Folgen nur positiv.
Daß nicht alle Menschen so handeln, habe wiederum nicht er zu verantworten.
ein und
sollte sie dazu anregen, sich mit der Realität auseinanderzusetzen.
2016-12-08 Politik und Wahrheit - Willkommen in der postfaktischen Welt ex_url 

up down  Weihnachtsfeier und Alkohol am Steuer
Ich habe mal eine Frage, wegen Alkohol am Steuer.
Samstag war ich auf einer Weihnachtsfeier unterwegs und habe ein paar Bier getrunken und auch ein paar Underberg.
Ich war noch fit, dachte aber schon, dass ich etwas zu viel getrunken hatte.
Also habe ich das einzig richtige gemacht und bin mit dem Bus nach Hause gefahren.
Auf dem Marktplatz stand dann auch die Polizei, hat Autofahrer rausgezogen und pusten lassen.
Den Bus haben sie durchgewunken. Ich bin also sicher und ohne Stress heim gekommen.
Das hat mich echt überrascht, ich bin noch nie Bus gefahren.
Jetzt meine Frage: Der Bus steht jetzt bei mir hinter dem Haus,
hat jemand nee Idee, wie ich den unauffällig wieder los werde???????

up down  Was ist Soziale Gerechtigkeit?
Der Begriff der „sozialen Gerechtigkeit“ gehört „in die Kategorie des Unsinns“.
Wer das politisch fordere, meine in der Praxis bloß, bestimmte Gruppen der Bevölkerung
zum Schaden anderer Gruppen zu bevorteilen.

Weshalb der lebenserfahrene Mensch, sobald er diesen Begriff aus dem Munde eines Politikers vernimmt,
gut beraten ist, flugs seine Brieftasche festzuhalten.

 Der österreichische Ökonomie-Nobelpreisträger Friedrich August von Hayek 1899, in „Die Illusion der sozialen Gerechtigkeit“   


Jean Claude Juncker - ein Sittenbild der EU!

JPS 2018-12-16     
../00CONTENT/Personen/Juncker/Juncker_Sittenbild_BLOG
Der demokratisch gewählte Führer der EU - Ein Sittenbild Persoenlichkeiten/Juncker/EU_00_juncker_sittenbild
Jean Claude Juncker

Der am 15. Juli 2014 vom Europäischen Parlament gewählte Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker (Europäische Volkspartei) steht für
das Sittenbild der EU:


Juncker hatte als Premier Luxemburg zur Steueroase für Konzerne

In einer Art kameradschaftlicher Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern und Steuerfachleuten in den Unternehmen sorgten Finanzbeamte aus Luxemburg dafür, dass Konzerne wie Amazon in Europa Milliarden verdienen konnten, aber kaum Steuern bezahlen mussten. Dass auch Irland (Apple) und die Niederlande (Starbucks) bei der aggressiven Steuergestaltung kräftig mithalfen, macht die Sache nicht besser.

gemacht und kommentierte die eingeleiteten Ermittlungen der EU-Kommission gegen das Steuerparadies Luxemburg: Juncker ermittelt nicht gegen Juncker.
Weil Juncker war weder das eine, noch ist er zuständig für das andere.

Auch seine politischen Prinzipien sind denkbar ungeeignet, um Vertrauen zur Europäischen Union bei Bürgern, aber auch Partnern, zu erwirken!
../00CONTENT/Personen/Juncker/Juncker_Prinzip

»Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert.
Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände,
weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde,
dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt
Jean-Claude Juncker, 1999  

»Nichts sollte in der Öffentlichkeit geschehen.
Wir sollten in der EURO-Gruppe im Geheimen diskutieren.
Die Dinge müssen geheim und im Dunkeln getan werden.
Wenn es ernst wird, müssen wir lügen.
im FOCUS Mai 2001  


Der distanzlose "Küsserkönig" hat aus dem Brexit nichts gelernt. Ausgerechnet auf dem Brexit-Gipfel erklärt EU-Kommissionschef Juncker, das umstrittene Handelsabkommen CETA an den nationalen Parlamenten vorbeischleusen zu wollen. Die EU-Regierungschefs waren empört.
Sein Eintreten gegen ein Mitspracherecht nationaler Parlamente beim CETA-Abkommen kommentiert er u.a.: "... hören sie mir mit dem oesterreichischen Klamauk auf ..., im übrigen ist es ihm "schnurzegal", ob es sich um ein gemischtes Abkommen handelt oder nicht, er will das Abkommen durchsetzen (wozu er rechtlich berechtigt wäre).
Dass er Tage danach zurückrudert und Fehler eingesteht, ist nur mässig hilfreich, er ist nun einmal ein "Technokrat mit wenig Feingefühl". Bleibt einmal mehr die Frage:
Ist das der richtige Mann an der Spitze der EU?
Nun ist auch er Geschichte. Küsschen und Haare-wuscheln werden uns vielleicht fehlen, sein Resümee seiner Amtszeit findet man hier ex_url.
P.S.: Auf dieser Fotomontage im Internet ex_url, gibt es m. E. nur einen Fehler - er geht sicher nicht ins Gefängnis, er wird einen Anderen dafür verantwortlich machen!

Juncker - Zitate

Presse ex_url    
../00CONTENT/Personen/Juncker/Juncker_Sittenbild_BLOG

Jeder versteht Englisch, niemand versteht England. 2019-05-07

Jeder weiß, welche Reformen wir brauchen, aber niemand weiß, wie wir sie einführen und danach eine Wahl gewinnen können.

"Der Konvent ist angekündigt worden als die große Demokratie-Show.
Ich habe noch keine dunklere Dunkelkammer gesehen als den Konvent." - DER SPIEGEL, 16. Juni 2003



 Liebe ist ...

../00CONTENT/Funde/_AUF/AUF_liebe_ist_01

... wenn meine, die beste Ehefrau von Allen (© Ephraim Kishon), sinnend vor ihrem 23 Jahre alten und entsprechend
  mitgenommenen Rasenmäher steht und nachdenklich die inhaltsschweren Worte spricht:
"Alt und ungepflegt wie Du - aber immer noch gut!"

... wenn unsere Platane im Mai trockenen Blätter auf dem frisch gemähten Rasen verteilt und sie nachdenklich sagt:
"... das ist DEIN Baum, alt, dick, mächtig und macht das ganze Jahr über Mist ..."









  Aufgeschnappt ...







 up down

Zitate

  
../Zitate/_zitate 

„Die Wahrheit (ist) eine Tochter der Zeit.“

Aulus Gellius, lateinischer Schriftsteller des 2. Jahrhunderts (Noctes Atticae, XII, 11, 7.)

Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt!

Immanuel Kant   (1724-1804)

Wer sich gern in Gefahr begibt, kommt darin um.

Jesus Sirach 3, 27   jüdischer Weisheitslehrer * 2. Jh. vChr

Alle können hervorragend miteinander auskommen, wenn sie sich gegenseitig respektiern und die ausgemachten Regeln einhalten.
Das gilt auf dem Platz und in unserer Gesellschaft. Dort wo jeder nur an sich selbst denkt, verlieren alle.

Joachim Löw  2016

"Für die Frauen ist aber nichts gewonnen, wenn sie im Zuge der Emanzipation ihre eigene Unfreiheit auf die Männer ausweiten.
Das meiste, was wir derzeit für Befreiungen oder Fortschritte halten, besteht in Wahrheit darin, dass wir
die armseligen Standards der bisher Unterdrückten zur Norm für alle machen. Ich bezeichne das als ,Beuteverzicht'."
Robert Pfaller in "Kurze Sätze über gutes Leben"     

Es geht nicht darum das Leben mit Jahren zu füllen,
es geht darum die Jahre mit Leben zu füllen.

"Österreich ist keine Insel der Seligen!“. Papst Benedikt XVI. hat in seiner Rede in der Wiener Hofburg beim Österreichbesuch im Herbst 2007 beispielsweise ausdrücklich betont, Österreich sei keine „isola felice“.- ’Austria non è un’ “isola felice”
Benedikt_XVI.  - 7. September 2007 vor dem Diplomatischen Corps in der Hofburg 

"Sie leben auf einer Insel der Glücklichen"
Papst Paul VI.  zu Bundespräsident Franz Jonas 1971 

"Und deshalb, meine amerikanischen Mitbürger:
Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann - fragt, was ihr für euer Land tun könnt."
John F. Kennedy , Amtsantrittsrede, 20. Januar 1961      

Die sieben Todsünden der modernen Gesellschaft
1. Reichtum ohne Arbeit
2. Genuss ohne Gewissen
3. Wissen ohne Charakter
4. Geschäft ohne Moral
5. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
6. Religion ohne Opferbereitschaft
7. Politik ohne Prinzipien
Mahatma Gandhi 1869 – 1948      

Erst hieß es, Herr Schulz könne übers Wasser gehen. Dann fiel er in die Saar.
Volker Bouffier Ministerpräsident Hessen - Kurier 2017-0328 


Die meisten westlichen Politiker haben die Sprengkraft ungeregelter Migration massiv unterschätzt. 
FAZ ext_link   2016-12-04   

Ein wichtiger Rat für jene, die in der "Filterblase" der "sozialen" Medien nur das Echo ihrer eigenen Meinung wiederfinden:

„Audiatur et altera pars – man möge auch den anderen Standpunkt anhören.“ 
Seneca d.J.    Medea 2, 2, 199   
P.S.: Leider werden sie das allerdings nicht lesen (können), weil sie nur ihre Echokammer frequentieren.

Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist!
Norbert Hofer ext_link   in der "Elefantenrunde" ext_link ORF 2016-04-21   

„Die Qualität der Demokratie verbessert sich nicht, wenn wir Ja/Nein-Modelle verstärken.
Willensbildung ist etwas Komplexes.“
Ein Mehr an Ja/Nein „würde uns tiefer in den Abgrund führen, aber nicht die Probleme lösen, die wir haben.“

N.N.

Es gibt nur einen Weg, die EU zu den Bürgern (zurück)zubringen:
"Mehr Integration, weg von der reinen Wirtschaftsunion zu einer Union, die Mehrwert für alle bringt.“
JPS 2016-11-01

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn. 

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang. 
  Rainer Maria Rilke) , 20.9.1899, Berlin-Schmargendorf

„Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.“
  Franz von Assisi)

Schon in den 70ern sah Otto Grünmandl zwischen links und rechts keinen Unterschied mehr.
Jedoch zwischen schwarz und rot.
"Wenn ich mir die Schwarzen anschau', dann seh' ich rot.
Und wenn ich die Roten seh', wird mir schwarz vor den Augen.“
  Otto Grünmandl) in den 1970ern

"Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen."
Allerdings:
Das Einzige was die Liberalen vom Geld verstehen, das sie es schon (gestohlen) haben und behalten wollen.

Sven-Eric Bechtolf über Demokratie

Da Sie ja alles andere als opportunistisch sind, waren manche verwundert, weil Sie letzten Sommer den Protest der „Jedermann"-Musiker gegen eine Person im Publikum verurteilt haben. Wie sehen Sie die Situation heute? Norbert Hofer würde gerne zeigen wollen, was in diesem Land alles möglich ist.


Ich möchte auf keiner der Festspielbühnen die Privatmeinung einzelner Künstler zu irgendwelchen sie bedrängenden Missständen hören. Das ergäbe ja eine grässliche Kakophonie.
In ihrer Arbeit sollen Künstler so radikal, wie sie wollen, Stellung beziehen,
aber nicht die für ihre Arbeit geschaffene Öffentlichkeit für subjektive Sekundärzwecke nutzen.

Die Demokratie ist ein unbequemes Geschäft; meistens sind die dran, die man nicht will. Aber, um der Demokratie willen hat man das auszuhalten und die parlamentarischen Möglichkeiten bis zum Äußersten streitbar auszuschöpfen.


Führt das letztlich nicht zur Selbstverleugnung?


Nennen wir die Tugend doch beim Namen: Selbstbeherrschung!
Eine unliebsame Situation im Rahmen der Spielregeln bewältigen zu wollen, ist die Voraussetzung unserer Freiheit.

Stellen Sie sich doch mal vor, wie das wäre, wenn jeder sich zum gewalttätigen Schmied des eigenen Glückes aufschwingen würde!
Demokratie ist ein schmerzhafter Prozess, kein garantierter Zustand.
Die uns erschreckenden Voten sind ja oft auch durch unsere eigenen Fehler und Versäumnisse verursacht und ermöglicht worden, wenn wir den eigenen Lernprozess unduldsam verkürzen wollen und andere Meinungen selbstherrlich negieren, wird es gefährlich.
Grade die Demokraten müssen Demokratie vorleben.

.   ( Sven-Eric Bechtolf im Kurier - 2016-07-29

"Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun.
Aufgabe des Politikers ist es, das Richtige zu tun und dann populär zu machen."
Walter Scheel, FDP-Politiker, 1974 - 1979 der vierte Bundespräsident Deutschlands      

... Egalität ist nicht das Bestreben der Menschen.

     Die Sozialdemokratie erzählt das Gegenteil.

Schauen Sie sich doch die Sozialdemokraten an.
Kaum sind sie in den Banken tätig, haben sie genagelte Schuhe, die Kinder in der Privatschule, tragen teure Uhren.
Mein Mann (Schauspieler Helmut Lohner, im Juni 2015 verstorben) hat immer eine Swatch getragen und meinte, er brauche keine andere.
Der war ein echter Sozialdemokrat.

Elisabeth Gürtler im Kurier 2016-06-25     



"When the world’s run by fools it’s the duty of intelligence to disobey."
Martin Firrell      

If a law is unjust, a man is not only right to disobey it, he is obliged to do so!

»We Have a Moral Responsibility to Disobey Unjust Laws In the Same Way We Should Obey Just Laws«
Thomas Jefferson      




"Ich verweigere das Internet. Schreibe immer noch per Hand.
Ich finde, dass die Art der Verkürzung der Sprache, die dieses Medium auch erfordert,
zu einer Verkürzung und Undifferenziertheit des Denkens führt.
Aber vielleicht ist das auch ein konservativer Ansatz."   (Heide Schmidt Kurier - 2015-09-14)


TOP Nächste Seite: Willkommen!
TOP
Ich betone ausdrücklich, dass es sich um unsere persönlichen Meinungen handelt, die wir auf unseren WEB-Seiten vertreten.      - Ing. Dkfm. Peter Simon -
Meint jemand, dass sein © verletzt wurde, bitte ich um  Nachricht, damit die betroffenen Inhalte raschest entfernt werden können.  Kommentare sind willkommen!
© 2004 - 2020     simons solutions   1.12   optimized for 1152x768 - 210805           .     impressum / legal       e-mail - contact   
Sitemap